Gemeinsam für ein schönes und gesundes Lächeln

Namhafte Unternehmen im Implantatmarkt, die im Verband der Deutschen Dental-Industrie (VDDI) organisiert sind, starten in Zusammenarbeit mit BFS health finance die Kampagne #WahresLächeln. Dabei machen die VDDI-Mitgliedsunternehmen Camlog, Straumann, Dentsply Sirona, Nobel Biocare, Dentaurum, BEGO und Brasseler auf die Vorteile von Implantaten aufmerksam. Die Initiative wird darüber hinaus von BFS health finance unterstützt.

Ein lückenloses Lächeln, schöne sowie gesunde Zähne unterstreichen die Attraktivität und stehen für Vitalität und Lebensqualität.

Neben dem Aussehen beeinflussen die Zähne vor allem das Sprechen, das Essen und unsere Gesundheit. Denn ein Zahnverlust kann zu verschiedenen Problemen im menschlichen Körper führen. Umso wichtiger ist es, die Funktion des Gebisses wiederherzustellen und die entstandene Lücke durch ein Zahnimplantat mit dem entsprechenden Implantataufbau sowie der darauf befestigten Krone zu schließen.

Lückenlos glücklich

Welche Therapie für Sie optimal ist, wird Ihnen Ihr behandelnder Zahnarzt ausführlich erläutern, nachdem Ihre Ausgangssituation untersucht worden ist. Eins ist immer gleich: Jede Implantat­behandlung umfasst fünf Schritte – ganz egal, ob nur ein Zahn ersetzt werden soll oder eine umfassendere Versorgung durchgeführt wird. Die Therapie wird individuell auf Ihre Situation abgestimmt und nach einem standardisierten Ablauf durchgeführt. Zahnimplantate sind von dauerhaftem Wert und bieten Ihnen ein Plus an Lebensqualität sowie den Strukturerhalt. Gut gepflegt können Implantate ein Leben lang erhalten bleiben. Die Behandlungs­therapie mit Zahnimplantaten ist seit 1982 von der Deutschen Gesellschaft für Zahn- Mund und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK) wissenschaftlich anerkannt und gehört inzwischen zur Standard­therapie in der chirurgischen Praxis. Langzeitstudien belegen die hohen Erfolgsquoten und machen Implantate zum einzig „echten“ und „vollständigen“ Zahnersatz.

Mit mehr Biss durchs Leben

Sie haben einen Zahn verloren oder liegt sogar eine größere Zahnlücke vor, dann sollten Sie sich frühzeitig mit den gesundheitlichen und finanziellen Voraus­setzungen aus­einander­setzen. Das schafft Raum, um sich in Ruhe zu informieren und fundierte, un­abhängige Entscheidungen zu treffen. So behalten Sie lange Ihr #WahresLächeln. Die wichtigsten Informationen rund um die Zahn­implantate haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Vereinbaren Sie darüber hinaus einen Beratungstermin bei Ihrem behandelnden Zahnarzt und lassen Sie Ihre individuelle Situation untersuchen.

Gut zu wissen

Prinzipiell eignen sich Zahn­implantate für Erwachsene jeden Alters. Wichtige Voraussetzung ist ein ausreichend vorhandenes Kieferknochen-Volumen, das bei Bedarf durch eine Behandlung mit Knochen­ersatz­material oder Eigenknochen aufgebaut werden kann.

Auch der allgemeine Gesundheits­zustand spielt eine wichtige Rolle. Wundheilungs­störungen, Stoffwechsel­erkrankungen, Leber-, Nieren-, Blut und Knochenleiden, nicht eingestellter Diabetes, schwere Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie erhöhter Nikotin- und Alkoholkonsum können den Implantations­erfolg gefährden.

Nicht zu empfehlen sind Implantate für Kinder und Jugendliche, da bei ihnen das Knochen­wachstum noch nicht abgeschlossen ist.

Zahnimplantate sind eine langfristige Investition in die Gesundheit und Lebens­qualität. Bei guter Pflege können Implantate ein Leben lang erhalten bleiben. So individuell wie die Implantate sind auch die Kosten. Sie unterscheiden sich je nach Aufwand, Größe, Form und Material der Versorgung. In persönlichen Beratungs­gesprächen und maß­geschneiderten Heil- und Kosten­plänen geben Zahnärzte und Implantologen einen transparenten Überblick darüber, mit welchen Kosten zu rechnen ist. Umgerechnet auf die Tragezeit ist eine Implantat­versorgung oft nicht teurer als Dinge des täglichen Bedarfs, wie zum Beispiel eine Tageszeitung.

Das Plus an Lebensqualität und Strukturerhalt, das Sie durch Zahn­implantate bekommen, ist von dauerhaft hohem Wert. Vergleichen Sie die Kosten und den langfristigen Nutzen mit den Ihnen angebotenen Alternativen.

Ob als Ersatz eines Einzel­zahns, zum Schließen großer Lücken im Kiefer, zur Vervoll­ständigung eines teil­bezahnten Kiefers oder als Komplett­versorgung bei vollkommener Zahnlosigkeit – die moderne Implantologie bietet Lösungen für nahezu jeden Zahnersatz­bedarf.

Wer Zähne verliert, wünscht sich einen guten Ersatz, der so natürlich wie möglich aussieht und die Funktion des Gebisses wiederherstellt. Herkömmliche Teil- oder Voll­prothesen werden oft als Fremdkörper beschrieben. Sie verursachen in viele Fällen Druckstellen und schränken die Geschmack-, Tast- und Temperatur­wahrnehmung ein. Dazu kommt die Unsicherheit beim Sprechen, Lachen, Essen und Küssen.

Zahnimplantate können hier helfen, da Versorgungen mit Implantaten auch den Ersatz der Zahnwurzel beinhalten. Dies dient dem Erhalt des Kiefer­knochens, der die Basis des gesamten Gebisses darstellt.

Aus diesem Grund bieten Zahn­implantate eine hervorragende Möglichkeit, verloren gegangene Zähne zu ersetzen und das Aussehen, die Ausstrahlung sowie das Wohlbefinden wieder­zuerlangen.

Scroll to Top